Sehr geehrte Ärztin, sehr geehrter Arzt, liebes Praxisteam,

ab dem 01.07.2022 ist die nicht invasive pränatale Untersuchung fetaler DNA aus mütterlichem Blut auf das Vorliegen einer Trisomie 21, 18 und 13 (NIPT) als Kassenleistung abrechenbar. Die Analyse wird von unserem Kooperationspartner LifeCodexx mit der PraenaTest®-S-Option abgedeckt. Aufgrund der folgenden Kriterien ist eine Erstattung als Kassenleistung möglich:

Hinweise auf eine der obenstehenden Trisomien aus vorangegangenen Untersuchungen

Arzt und Patientin kommen gemeinsam zu der Überzeugung, dass ein NIPT in der persönlichen Situation der Patientin notwendig ist

Für die Abrechnung mit der Krankenkasse ist ein Muster-10-Schein erforderlich. Bitte legen Sie hierzu den Muster-10-Schein zusätzlich zum ausgefüllten, neuen Anforderungsformular für die PraenaTest®-S-Option der Box bei. Diese neuen Anforderungsformulare werden Ihnen automatisch vor dem 01.07.2022 zugesandt.

Sollten zusätzlich zu der S-Option (Trisomien 21, 18 und 13) noch Selbstzahler-Leistungen gewünscht sein, so ist die Anforderung über dieselbe PraenaTest®-Box möglich. Hierfür kann zusätzlich zu dem S- und Muster-10-Schein noch ein M-/L-Schein ausgefüllt werden, auf dem die gewünschten Zusatzleistungen angekreuzt werden.

Auch die M- und L-Anforderungsscheine werden noch geringfügig verändert und Ihnen ebenfalls automatisch vor dem dem 01.07.2022 zugesandt. Bitte nutzen Sie ab dem 01.07.2022 nur noch die neuen Formulare und vernichten Sie eventuelle Restbestände der alten M- und L-Formulare.

Für unsere Privatpatientinnen und Selbstzahlerinnen führen wir den PraenaTest® weiterhin in gewohnter Weise durch. Im Ablauf ändert sich für Sie und Ihre Patientinnen nichts.

Ihre Beratungsleistung zu PraenaTest® S können Sie in Zukunft wie folgt vergüten:

Ziffer Leistung Anwendung Punktwert
01870 nicht invasiver Pränataltest zur Bestimmung des Risikos einer Trisomie 21, 18 und 13 (nur vom Laborarzt/ Leistungserbringer abzurechnen) 1-mal pro Schwangerschaft 1642
01789 Beratung nach GenDG zum nicht invasiven Pränataltest zur Bestimmung des Risikos autosomaler Trisomien 13, 18 und 21 gemäß Abschnitt B und Anlage 8 der Mutterschafts-Richtlinien je vollendete 5 Min.
maximal 4-mal pro Schwangerschaft
84
01790 Beratung nach GenDG bei Vorliegen eines positiven nicht invasiven Pränataltests zur Bestimmung des Risikos autosomaler Trisomien 13, 18 und 21 gemäß Abschnitt B und Anlage 8 der Mutterschafts-Richtlinien je vollendete 10 Min.
maximal 4-mal pro Schwangerschaft
166

Haben Sie Fragen zum PraenaTest® oder benötigen Sie weitere Materialien?

Bitte rufen Sie uns an!
Service-Telefon 05222 8076-550

Mit freundlichen Grüßen
Ihr PraenaTest®-Team von Labor Krone