Antikörper gegen Myelin-Oligodendrozyten-Glykoprotein (MOG)

Material
1 ml Serum

Hinweis: Untersuchung im Liquor ist möglich, Serumdiagnostik aber ausreichend

Methoden
Ligandenassays →  Immunfluoreszenzassay
(Live-Cell-Assay)

Referenzbereich
< 1:20 (Serum)
negativ (Liquor)

Hinweis: Titer < 1:160 sind nicht beweisend für eine MOG-Ak-assoziierte Erkrankung (1)

Indikationen
ADEM, Opticusneuritis, Myelitis, NMOSD, demyelinisierende Hirn- und Hirnstammläsionen, CIS, Enzephalopathie mit epileptischen Anfällen, atypische MS

Anforderung
Einzelanforderung

Durchführung
2 – 3 mal wöchentlich

Literatur
1. Reindl M et al. (2013):
Nat Rev Neurol; 9:455-461

Hinweis: Detaillierte Fachinformationen zu Symptomatik, Prävalenz, korrelierenden Liquor- und MRT-Befunden sowie Hinweise auf weiterführende Literatur haben wir für Sie in unserem Analysenverzeichnis „Neurale Antikörper in Labor und Klinik“ zusammengestellt.

Bestellen Sie dieses gern unter der Rufnummer 05222 8076-259 oder per E-Mail an neuroak@laborkrone.de.